Praxiskooperation für Tierphysiotherapie Mitteldeutschland
Praxiskooperation für       Tierphysiotherapie               Mitteldeutschland

Wie erkenne ich körperliche Einschränkungen/ Schmerzen meines Tieres?

Tiere empfinden genauso Schmerzen wie wir Menschen.

Auch kommunizieren Tiere diese frühzeitig mit dem Besitzer, nur eben auf andere Weise.

Nur im Akutfall werden Schmerzen durch Lautäußerungen(schreien, fiepen, winseln) vom Tier artikuliert.

 

Bei länger anhaltenden Beschwerden lassen sich, auf Grund von Schmerzen, Änderungen in der Körperhaltung, im Gangbild, in der Belastbarkeit sowie in der Beweglichkeit erkennen, z.B.:

 

Körperhaltung:

aufgekrümmter /durchgedrückter Rücken

hängende, einseitig getragene, abgeknickte Rute

Kopfhaltung (tief getragen, starkes Pendeln, eingeschränkte Seitwärtsbewegung)

Schonung einer oder mehrerer Gliedmaßen

 

Gangbild:

schleifender und/oder schwankender Gang, stark bewegter Rücken und/oder Po, Stolpern, Lahmheit

 

Belastbarkeit:

fehlende Freude an Bewegung

Springen, Treppensteigen wird vermieden

 

Beweglichkeit:

steifes Laufen nach Ruhezeit

Schütteln, Strecken, Wälzen wird vermieden

legen sich nur noch ungern hin oder lassen sich abrupt fallen

 

                      

                      

Bei frühzeitiger Erkennung können hochgradige Problematiken größtenteils vermieden werden.

Sprechen Sie uns an, wir werden gemeinsam die optimale Therapie für ihren Liebling erarbeiten.

Kontakt

Bereich Thüringen              

Sabrina Stötzer                   

Fritz-Metz-Str. 6                 

99098 Erfurt                      

Telefon

0176/17937833                            

E-Mail

sabrina@vierbeinerreha.de                                

           

Bereich Sachsen

Heike Hackl/ Tierklinik Pfeil

Fischhausstr.5

01099 Dresden

Telefon

0351/ 816050

E-Mail

heike@vierbeinerreha.de             

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular

Termine nach Absprache


E-Mail